Ein wunderschöner Trend aus den USA, der auch hier bei uns auf den Hochzeiten völlig eingeschlagen hat. Die Candy Bar ist ein Süßigkeitenbuffet, das mit Cup Cakes, Törtchen, Cookies, Süßigkeiten und Candys das durchschnittliche Kuchenbuffet revolutioniert. Das Gesamtbild ist einfach ein traumhafter Anblick und sorgt gerade deshalb für diese große Beliebtheit.

 

 DEKO UND FARBEN DER CANDY BAR

Das schönste Ergebnis erreichst Du bei der Gestaltung der Candy Bar, wenn Du Dir genau überlegst welche Farben im Fokus sein sollen. So stimmst Du auch Deine Süßigkeiten, Lollys, Candys und Törtchen darauf ab. Um ein einheitliches Bild zu erschaffen, besorgst Du in passenden Farbtönen Girlanden, Untersetzer, Pompoms, Tischdeckchen, Schalen und Luftballons. 

meinecandybar_blog-pink,
meinecandybar_blog-bunt-eins
meinecandybar_blog_candybar-blau

Die richtigen Gefäße für die Candy Bar

Für eine traumhafte Optik der Candy Bar sorgen natürlich erst recht die Gefäße in denen die ganzen phantastischen Süßigkeiten und Cupcakes präsentiert werden. Hier eignen sich vor allem wunderschöne, verspielte Gläser, edle Etageren, große Schalen und unterschiedlich große Glasglocken. Verschiedene Stilrichtungen mit Mustern und Gravuren können wunderbar miteinander harmonieren. Mit ein bisschen Gespür oder in Anlehnung von Beispielbildern kann sich hier einiges getraut werden.   

Eine bunte Auswahl an Süßigkeiten

Die Gäste freuen sich über eine große Vielfalt an Süßigkeiten und Naschereien. Je abwechslungsreicher umso mehr gibt es auf der Candy Bar ein fantastisches Geschmackserlebnis zu entdecken. Fruchtige Gummibärchen, fluffige Marshmallows, Kaubonbons, Zuckerstangen, Lollies, Schokoküsse, Donuts, Cookies, Schokolade, Torten und vieles mehr. Wählt die Süßigkeiten aus, die gut zusammenpassen, farblich harmonieren und geschmacklich einfach nur grandios sind. So ergibt die Candy Bar ein perfektes Gesamtbild.

Zu bedenken ist auch, dass immer mehr Gäste vegetarische bis hin zu veganen Süßigkeiten bevorzugen. Glücklicherweise steigt auch hier die Vielfältigkeit auf dem Markt an und es ist gar nicht so schwer an diese Süßigkeiten zu kommen. So haben mittlerweile selbst die namenhaften Hersteller wie  Haribo, Trolli, Suntjens, Katjes, Ahoj Brause viele vegetarische und vegane Produkte im Sortiment.

meinecandybar_blog_süßigkeiten
meinecandybar_bunte_süßigkeiten

Tolles Zubehör für die Candy Bar

Schöne Zangen, Löffel und auch Tütchen zum Befüllen gehören ganz klar zu einer perfekten Candy Bar dazu. Sehr schön ist es, wenn die Tütchen für die Gäste personalisiert sind oder sie selber mit ihrer Naschtüte, neben dem Mischen, kreativ sein können. So können beispielsweise Aufkleber mit Namen und dem Hochzeitsdatum gedruckt werden oder die Aufschrift “Schön, dass Du da bist” tragen. Auch gut eignen sich kleine Aufsteller mit den Namen der Süßigkeiten drauf oder kleinen Botschaften, die die Gäste zum schmunzeln bringen.

meinecandybar_candybar-Schild
meinecandybar_Zange

Kosten einer Candy Bar

Die Candy Bar eignet sich hervorragend zur Eigengestaltung. Dies erfordert zwar einiges an Zeit und auch an Kosten, garantiert aber einen absolut individuellen Stil. Den Gesamtpreis bestimmt natürlich auch der komplette Umfang, Personenanzahl, vorhandene Gefäße, Deko und die Art der Candy Bar. 

Die andere Möglichkeit ist es, die Candy Bar über einen Dienstleister zu buchen. Grundsätzlich bestimmt hier ebenfalls der Gesamtumfang den Preis. Allerdings spart man erheblich Zeit und muss sich nach Abklärung um nichts Weiteres mehr kümmern. Manche Candy Bar Dienstleister bieten dazu noch Personal an, welches den Gästen die Süßigkeiten mischt oder erklärt, sich um Nachschub sowie Auf-und Abbau kümmert.

 

Alles in Allem ist die Candy Bar ein süßer Trend, den jeder, wie es scheint, gerne mitgeht.